Es werden Artikel zu viel zu günstigen Preisen angeboten

Man findet im Internet viele Online-Shops saferinternet, die „Markenprodukte“, meist handelt es sich um Kleidung zu ausgesprochen günstigen Preisen anbieten. Es fehlen Angaben, zu denen die Händler gesetzlich verpflichtet sind, etwa ein Impressum oder ein gesetzliches Rücktrittsrecht. Die Vorkasse ist die Regel.

Quelle:  https://www.thailand-spezialisten.com/2016/03/07/gefälschte-markenartikel-in-thailand-kaufen/

gefälschte Ware wie hier zum Beispiel Uhren

Die Ware kommt nicht immer aus Europa

Auch wenn es sich um eine .de- oder .at-Domain handelt, bedeutet das noch lange nicht, dass die Ware aus Europa stammt, auch wenn die Produktbeschreibung auf Deutsch abgefasst ist. Oft stammt die Ware aus Asien, und es handelt sich um Fälschungen. Markenfälschungen, die vom Zoll entdeckt werden, werden beschlagnahmt und sofern kein Widerspruch des Käufers eingeht  vernichtet. Will man sich die gekaufte Ware ersetzen lassen, so erhält man von dem ausländischen Verkäufer nur in den seltensten Fällen das Geld zurück.

Tipps

  • Suchen Sie beim Online-Shopping immer zuerst nach einem Impressum und starten dann eine Recherche über diesen Händler. Wenn Sie kein Impressum finden, lassen Sie die Finger davon, da es sich in einem solchen Fall um keinen professionellen Verkäufer handelt.
  • Leisten Sie keine Vorauskasse, und seien Sie bei extrem günstigen Preisen misstrauisch. Auch bei Amazon oder eBay bekommt man neue Markenware nicht zum halben Preis!
  • Überprüfen Sie, ob auf der Seite des Verkäufers auf das gesetzliche Rücktrittsrecht hingewiesen wird.
  • Hat der Anbieter seinen Sitz außerhalb der EU, gestaltet sich ein Rechtsstreit häufig schwierig. Deshalb sollten Sie Shops aus der EU bevorzugen. Orientieren Sie sich dabei jedoch nicht ausschließlich am Domainnamen!