Top Anbieter
Kryptos
Promotion
Besonderheiten
Bewertung
Zum Anbieter
Bitcoin, Ethereum, Ethereum Classic, Ripple, Litecoin, Dash
Bester Krypto Broker
100.000$ Demo Guthaben
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • Kryptowährungen handeln
  • In Krypto-Fonds investieren
Bitcoin, Ethereum, Ripple, Dash, Litecoin
Kostenloses Demokonto
100.000$ Demo Guthaben
  • Schnelle und sichere Auszahlungen
  • Intuitive Plattform
  • 24/5 Trading
Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin, Dash, IOTA, Monero, OmiseGo, Zcash, Santiment
Kostenloses Demokonto
10.000$ Demo Guthaben
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • 24/7 Trading
  • Debit-und Kreditkarten

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Kryptowährungen mit 24option handeln

Um mit Kryptowährungen zu handeln, muss zunächst bei 24option ein Handelskonto eröffnet werden. Die Anmeldung funktioniert über den gelben Button „ANMELDEN“, der sich oben rechts auf der Startseite des Brokers befindet.

24option Registrierung

Nachdem das Formular ausgefüllt und auf „SENDEN“ geklickt wurde, erscheint ein weiteres Fenster, indem man aufgefordert wird, den Registrierungsprozess zu vervollständigen. Einfach auf „STARTEN“ klicken und dann die nachfolgenden Formulare mit den persönlichen Daten ausfüllen. Danach folgen verschiedene Fragen, wie zum Beispiel zum Beruf, der Branche und des Einkommens. Zudem wird auch der aktuelle Kenntnisstand rund um das Trading abgefragt. Diese Fragen müssen beantwortet werden, damit 24option einschätzen kann, inwieweit ein Anleger noch Hilfe und Unterstützung benötigt. Nach diesem Prozess wird der Anleger aufgefordert, Geld einzuzahlen. Um das zu umgehen, muss einfach oben links auf das Logo von 24option geklickt werden.

24option: So kann das Demokonto genutzt werden

Der Weg zum Demokonto ist nicht sofort ersichtlich. Nachdem wie zuvor auf das Logo von 24option geklickt wurde, muss nun rechts oben auf „DEMO“ und dann auf „TRADE“ geklickt werden.

Demokonto auswählen

Danach öffnet sich automatisch die Tradingplattform in der Demoversion und dem Anleger stehen 100.000 Euro Spielgeld zur Verfügung. Um mit dem Kryptowährungshandel zu beginnen, muss links oben in das Kästchen „Filter“ und dann auf „Cryptocurrencies“ geklickt werden

Kryptowährungen auswählen

Welche Kryptowährungen können bei 24option gehandelt werden?

24option bietet den Forex-Handel mit Kryptowährungen an. Das bedeutet, dass hier Währungspaare gehandelt werden. Beliebte Währungspaare sind zum Beispiel:

  • BTC/EUR (Bitcoin/Euro)
  • BTC/USD (Bitcoin/US-Dollar)
  • LTC/USD (Litecoin/US-Dollar)
  • ETH/USD (Ethereum/US-Dollar)
  • XRP/USD (Ripple/US-Dollar)

Um eine Position zu eröffnen, muss zunächst ein Währungspaar angeklickt werden. Der Einsatz wird in Lots eingegeben. Es handelt sich hierbei um die Menge der Einheiten, die im Forex-Markt gehandelt werden soll und ein Lot ist die Standardmenge, die aus 100.000 Einheiten der Basiswährung besteht. Nach der Mengeneingabe muss sich der Anleger nur noch für „VERKAUFEN“ oder „KAUFEN“ entscheiden und anschließend auf den Button „HANDEL“ klicken.

Kryptowährungen kaufen

24option: So funktioniert die Einzahlung

Um eine Einzahlung zu tätigen, muss zunächst oben rechts auf das Live-Konto umgestellt und dann auf „BANKING“ geklickt werden. Danach öffnet sich ein Fenster und es kann zwischen den folgenden Einzahlungsmethoden ausgewählt werden:

  • Kreditkarte
  • Überweisung
  • Skrill
  • Neteller
  • Sofortüberweisung
  • Giropay
  • Paysafecard

24option Einzahlung

Nach Abschluss des Zahlungsprozesses steht das eingezahlte Geld (außer bei der Zahlmethode Überweisung) sofort auf dem Handelskonto zur Verfügung und es kann mit dem Trading begonnen werden.

Wie funktioniert Ripple?

Die Wertentwicklung der digitalen Währung XRP des Ripple-Netzwerkes langweilte die Investoren und Anleger über viele Jahre. Seit Anfang des Jahres 2016 ging der Kurs meist abwärts. Seit Anfang 2017 steigt der Kurs jedoch unentwegt in die Höhe, was den Ripple zu einem attraktiven Investment macht.

Ryan Fugger hatte die Idee für das Ripple-Netzwerk. Weiterentwickelt wurde die Idee von Ripple Labs in San Francisco. Brad Garlinghouse, der vormalige AOL-Manager, trieb die Entwicklung weiter voran. Finanzielle Unterstützung erhält Ripple von Google sowie dessen Venture-Arm GV, IDG Capital Partners und vielen weiteren großen Konzernen. Zu den Kunden von Ripple gehören namenhafte Banken, wie zum Beispiel die Bank of America, UniCredit, Merrill Lynch, Santander Bank, die Fidor Bank in München und die Schweizer Großbank UBS.

Der Ripple ist also quasi der Bitcoin für Banken und möchte ein skalierbares System sein, mit dem der Austausch von digitalen Assets in Echtzeit möglich ist. So sind in der Blockchain von Ripple bzw. der Ledger alle Transaktionen sowie der übertragene Gegenwert gespeichert. Insofern kann Ripple mit einer riesigen Datenbank verglichen werden, in der Schuldscheine (IOUs) gespeichert sind, die Banken oder andere Finanzinstitute einander ausstellen. Die im Ledger gespeicherten Transaktionen sind innerhalb weniger Sekunden unumkehrbar dank des Konsens-Systems zwischen den einzelnen Ledgern. Somit ist es möglich, Transaktionen ähnlich wie das VISA-Netzwerk entsprechend zu verarbeiten. Im Vergleich zum Bitcoin sind die Transaktionen wesentlich schneller abgeschlossen und auch die Gebühren sind günstiger.


Vorteile
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • Eine Fülle von Lernmaterialien
  • Schnelle Auszahlungen
  • Viele verschiedene Kryptowährungen handeln
  • In Krypto-Fonds investieren
6.000.000
Zufriedene Kunden


Im Zusammenhang mit dem Ripple-Netzwerk fällt auch immer der Begriff „XRP“. Hierbei handelt es sich um ein internes Asset bzw. die digitale Währung des Netzwerkes. Die regulieren Transaktionen transferieren die Schuldscheine (IOUS) über sogenannte Gateways, während mithilfe der digitalen Währung XRP für schnelle Werte-Transfer genutzt werden kann.

XRP ist premined, was bedeutet, dass sämtliche Coins bereits emittiert worden sind und keine neuen durch den Mining-Prozess produziert werden. Ripple Trading mit dem Testsieger „Jetzt hier klicken und Vorteile sichern!“

Wie hat sich der Kurs des Ripple entwickelt?

Im April 2017 schoss der Kurs des Ripple bzw. XRP plötzlich in die Höhe. Von ungefähr 700 Satoshi je XRP ging der Preis kurzzeitig auf 6.000 Satoshi hoch. Danach pendelte er sich bei rund 3.000 ein und wies somit einen Gewinn von sagenhaften 500 Prozent auf. Aber das war noch nicht das Ende. Im Mai lag der Preis bei 13.000, was einem Gewinn von ungefähr 2.000 Prozent entspricht. Somit hat sich der Preis fast verzwanzigfacht und hat im Ranking sogar die Kryptowährung Ethereum überholt.

n der Szene der Anhänger von Kryptowährungen wird eine goldene Ripple Coin Zukunft erwartet. Denn die Ripple Währung war bezüglich der wertmäßigen Einschätzung bereits im Januar 2015 direkt nach dem Bitcoin die am höchsten eingeschätzte Kryptowährung. Langfristig betrachtet könnte sich Ripple also als führende Kryptowährung durchsetzen.


  • Kostenloses Demokonto in Höhe von $100.000
  • Handeln Sie die Kryptowährung auch Mobil
  • Mehr als 6.000.000 registrierte Nutzer


Das bisherige Allzeithoch hatte Ripple Coin im Mai 2017 mit einer Marktkapitalisierung von mehr als zehn Milliarden US-Dollar erreicht. Bis Mitte August 2017 war der Kurs kontinuierlich gesunken, sodass Ripple zu diesem Zeitpunkt eine Marktkapitalisierung von knapp sechs Milliarden US-Dollar hatte.

Was eindeutig für eine positive Zukunft von Ripple Coin und des Netzwerkes spricht, ist die Tatsache, dass Ripple kontinuierlich daran arbeitet, weltweit weitere Banken in die Blockchain zu integrieren. Im April 2017 waren es bereits 75 Geldinstitute weltweit, darunter renommierte Banken wie die schwedische SEB-Bank. Die Banken schätzen an Ripple insbesondere, dass dieses Netzwerk eine Ergänzung zu ihren Dienstleistungen bietet, statt das Ziel zu verfolgen, ein gänzlich anderes Geldsystem einzuführen, wie es etwa bei den Machern von Bitcoin der Fall ist. Klicken Sie auf den Link "Jetzt KOSTENLOSES Demokonto eröffnen"

Nicht nur diese Tatsache macht Ripple Coin in der Szene der Bitcoiner verhasst, sondern auch der Aufbau des Netzwerkes. Der Grund: Für Bitcoin-Fans steht Ripple für alles, gegen das Bitcoin ursprünglich angetreten war. Dabei handelt es sich vor allem um

  • das Schuldgeldprinzip,
  • die Abhängigkeit von Banken und
  • die nicht mehr existente Privatsphäre im Zahlungsverkehr.

Damit sehen Kritiker die große Gefahr, dass die Chance vergeben wird, ein alternatives Zahlungssystem zu entwickeln und zu etablieren.


#1 Testsieger

Gesamtbewertung:
Gratis Demokonto
JA


Ripple kaufen– so einfach ist das Handeln mit Ripple
3.7 (73.33%) 3 votes