Fans der ZDF-Fernsehsendung „Bares für Rares“ sind empört über das unerhörte Angebot an Jessica Meissner. „Alles nur Abzocke und das ZDF macht mit!“ schrieb ein entrüsteter Zuschauer auf Facebook.

Bei der TV-Sendung Bares für Rares können die Kandidaten alten und wertvollen Besitz für gutes Geld verkaufen. Dass dachte sich auch Jessica Meissner und bot ein altes Familien Erbstück an. Nach eigener Aussage wurde der Ring seit Generationen an die Töchter weitergegeben.

Betrug bei Bares für Rares?

Bildquelle: ZDF

Wertschätzerin Dr. Heide Rezepa-Zabel zeigt Begeisterung

Die Bares für Rares-Expertin untersuchte den Ring und war sehr begeistert, da das Schmuckstück nicht mit Imitaten, sondern mit echten Steinen besetzt war. „Ein wunderbarer Art Déco Ring, vermutlich aus den 1920er oder 1930er Jahren.” Erklärte sie dem Publikum. Auch der Moderator Horst Lichter meint: „Ein ganz schöner Brocken!“

Auf die Frage, welchen Betrag Frau Meissner sich denn vorgestellt habe, erzählte sie, dass sie ihn vorab schon einmal schätzen lassen hat und sich einen Betrag zwischen 2000€-2500€ vorstellen könne. Der damalige Gutachter schätzte den Wert auf 3800€, aber ohne begründeten Anlass würde sich Frau Meissner mit weniger Geld zufrieden geben.

Doch dann kam der Schock. Dr. Heide Rezepa-Zabel meinte trotz anfänglicher Begeisterung, dass ihre Expertise zwischen 1000€ und 1200€ läge.

Eigenartige Händlerrunde lässt Bares für Rares Zuschauer explodieren

Zu Beginn der Händlerrunde hatte Jessica Meissner ein gutes Gefühl. Den Händlern gefiel der edle Ring sehr, sie betonten wie schön und besonders der er doch sei. Doch dann wendete sich das Blatt. Die Händlerin Elke Velten stürmt voran und macht das erste Angebot. Läppische 1000€. 2800€ weniger als der Wert, den der Gutachter ermittelte. Frau Meissner wartet gespannt auf weitere Angebote, doch die kamen nicht. Ein Händler nach dem anderen sprang ab. Und da stellt sich die Frage, wieso möchte keiner mehr den tollen Ring? Wieso nicht 1050€ bieten, wenn er doch so schön sei?

Nach langem überlegen willigte Jessica Meissner ein und der Ring wechselte für schlappe 1000€ den Besitzer.

Zuschauer wittern Betrug und üben Kritik aus

Nur kurze Zeit später ist auf den Social-Media-Seiten die Hölle los. Seitenweise negativer Kommentare häufen sich auf den Fanseiten der Sendung.

Einer kommentiere: „ Das ist abgesprochen. Wenn einer etwas haben will, bieten die anderen nicht mehr mit. Eine Art Geheimabsprache. Alles nur Abzocke und das ZDF macht mit.“

Ein weiterer meinte dazu: „ Die Angebote der Händler sind teilweise mehr als unverschämt! Echt niederträchtige Abzocke!“

Weitere Kommentare wurden von den Nutzern gepostet mit dem Wortlaut: „Diesen Platin-Ring für 1000€, das grenzt schon an Betrug!“ oder „Klar die Händler müssen da noch was daran verdienen, trotzdem wird der Ring später für 1500€ oder mehr verkauft.“

ZDF schweigt und wir ziehen unsere Schlüsse

Seiten ZDF´s oder der Händler sind keine Stellungnahmen erschienen. Anscheinend wird der empörte Ruf der Zuschauer einfach überhört.

Nach der Meinung der Kritiker wurde die Notsituation einer Kandidatin schamlos ausgenutzt. Und auch ich würde mir ab sofort zweimal überlegen, ob ich meine kostbaren Erbstücke bei Bares für Rares anbiete. Denn wer möchte schon aufs Ohr gehauen werden und 150% weniger Geld verdienen als man sich Vorgestellt hat?

Quelle: https://www.huffingtonpost.de/entry/bares-fur-rares-frau-verkauft-ring-unter-wert-zuschauer-wittern-abzocke_de_5bebe8a4e4b044bbb1aa897b