Schon seit einiger Zeit ist bekannt, dass der US-Amerikanische Mega-Konzern Google für seinen Browser Google Chrome an einem Werbeblocker arbeitet.  Nun wurde ein Starttermin festgelegt und es scheint so, als würde Google nun einen wichtigen Schritt in Richtung „Net Safety“ unternehmen.

Werbeblocker soll Scam Angebote sperren

Am Mittwoch kündigte das Entwicklerteam an, dass das Feature am 09.Juli verfügbar sein soll. Mit diesem Ad-Blocker sollen zukünftig Scam und Kostenfallen direkt erkannt und blockiert werden. So kann der Benutzer problemlos im Internet surfen, ohne in die Versuchung zu kommen, eine dieser Werbeanzeigen an zu klicken.

Koalition soll für bessere Umsetzung sorgen

Um wirklich das beste für die Nutzer zu entwickeln, bildete Google eine Koalition mit der Organisation „Better Ads„. 12 verschiedene Arten von Werbung definiert Better Ads als aufdringlicher Eingriff auf das Erleben der Benutzer. Unterschiede bestehen lediglicher zwischen der Desktop und der Mobilen Anzeige:

Desktop

  • Pop-up-Anzeigen
  • Autoplay-Videos mit Sound
  • Vollbildanzeigen mit Countdown
  • Große, angeheftete Werbeanzeigen

Mobil

  • Pop-up-Anzeigen
  • Autoplay-Videos mit Sound
  • Vollbildanzeigen
  • Vollbildanzeigen mit Countdown
  • Große, angeheftete Werbeanzeigen
  • Anzeigendichte von über 30 Prozent
  • Scrollover-Anzeigen in Display-Größe

Quelle: www.futurezone.at

Schon Seit 2017 wirbt Google mit einem Adblocker, der bereits in vielen Ländern Probeweise freigeschalten wurde.

„Seit dem 01. Januar 2019 sind zwei Drittel aller Publisher, die die Better-Ads-Standards zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht eingehalten haben, inzwischen gut angesehen. Bei weniger als 1% der Websites, die wir bisher überprüft haben, wurden ihre Anzeigen gefiltert“, erläutert der leitende Produktdirektor Ben Balbraith von Chrome. So wurden erste Erfolge erzielt und Google wird sich weiterhin bemühen, den Benutzern eine sorgenfreie Nutzung mit Chrome zu gewährleisten.

Hoffen wir, dass diese Projekt ein Erfolg wird und wir bald davon profitieren können.