Die Kataloge so www.fr.de der Bibliothek sind nicht mehr online, da die Server abgeschaltet worden sind. Anscheinend ist die Stadtbücherei in Frankfurt ein Opfer einer Hacker-Attacke gewesen. Ca. 90.000 Nutzer, die das Online-Angebot der Bibliothek nutzen, wurden per E-Mail vor wahrscheinlichen Spam-E-Mails gewarnt. Es könnte nämlich nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Hacker sensibler Daten bedient hätten.

Quelle:  https://pixabay.com/de/bücher-bibliothek-lesen-regale-1617327/

Die Stadtbücherei in Frankfurt wurde Opfer eines Hackerangriffs

Bereits am Mittwoch hätte sich die Cyberattacke ereignet, teilte die Stadtbücherei mit. Den Mitarbeitern fiel auf, dass man den Onlinekatalog nicht normal aufrufen konnte. Nachdem den Verantwortlichen bewusst wurde, dass es sich um eine Hackerattacke handele, wurde das gesamte System heruntergefahren.

Spam-Warnung

Die Bücherei warnte ihre Nutzer vor E-Mails mit gefälschten Absendern. Die Nutzer sollten besonders wachsam sein. Alle Nutzer, die der Bibliothek keine E-Mail-Adresse gegeben hätten, seien nicht betroffen. Frau Sabine Homilius, die Leiterin der Bibliothek, wies darauf hin, dass die Bibliothek die Kunden niemals dazu auffordere etwas herunterzuladen oder einem Link zu folgen. Weitere sensible Daten wie Kreditkartennummern oder Bankdaten der Kunden seien in dem System nicht hinterlegt.

Noch unklar wann Kataloge wieder Online zur Verfügung stehen

Es ist momentan noch nicht klar, wann die Kataloge wieder online gehen. Gemeinsam mit dem Amt für Informations- und Kommunikationstechnik und mit dem Softwarehersteller werde das Beste getan, um die Bibliothek schnell wieder funktionstüchtig zu machen. Die alte manuelle Ausleihe und Rückgabe sind in allen Niederlassungen jedoch möglich.

Vorteil für längeres ausleihen

Einen Vorteil hat die Panne für Kunden, die mit dem Lesen etwas länger gebraucht haben: Da die elektronisch ausgeliehenen Medien nicht zurückgegeben werden können, wird deren Ausleihfrist automatisch um vier Wochen verlängert. Die automatische Verlängerung läuft so lange, bis die Systeme wieder in Betrieb genommen werden können.