Um die Kontodaten des Unternehmens auf das eigene, auf der Bank angelegte, Konto umzuschreiben, hacken sich Betrüger zunehmend auf deren Verkaufsplattformen. Die Münchner spielen hierbei auch keine Ausnahme. Computer erworben und nicht bekommen Anfang des Jahres 2018 meldete ein knapp über 50-jähriger Münchner, dass er für mehrere tausend Euro einen Computer erworben hatte, dieser aber […]

Weiterlesen

Mit dem stetig ansteigenden florierenden Online-Handel-Markt wächst zugleich auch die Anzahl der Päckli-Diebstähle so die Aargauer Zeitung. Hierbei arbeiten die Kriminellen mit unterschiedlichen Tricks, sodass sie ohne Kostenaufwand Waren erhalten, die sie in einem Online-Shop zuvor bestellt haben. Einige Betrüger bestellen Produkte und lassen diese an eine Adresse einer anderen Person liefern und klauen das […]

Weiterlesen

Einmal nicht aufgepasst, ein falscher Tipp mit dem Finger auf dem Smartphone und schon hat die Abofalle einen in den Fängen so zdf. Hauptsächlich durch Gaming-Apps tappen Handynutzer in die Fallen der Abzocker. Bereits ein unvorsichtiger kleiner Klick mit dem Finger auf ein dezentes Banner im Bereich des Spielfeldes kann bereits genügen, um in die […]

Weiterlesen

Nicht nur das Shoppen im Internet ist bei den Verbrauchern beliebt, sondern auch die praktischen Online-Dienstleistungen. Von zuhause vom Sofa aus lässt sich kostenlos Musik und Software runterladen oder auch die Autoroute für den nächsten Urlaub zusammenstellen. Aber nicht immer ist das kostenlos. Denn oftmals sind Gratis-Angebote nur der Köder für Mitgliedschaften oder dubiose Abos, […]

Weiterlesen

Geht es um gefragte Events wie BVB Spiele oder Konzerte von Ed-Sheeran und Rammstein, dann kaufen verzweifelte Fans die Tickets zu jedem Preis. Sie schrecken auch nicht vor fragwürdigen Plattformen oder unseriösen Verkäufern zurück, womit sie den Nährboden für Betrüger bereiten. Verbraucherschützer raten bei Portalen wie Viagogo zur äußersten Vorsicht, wie dortmund24 berichtete. Sobald gefragte […]

Weiterlesen

Eigentlich sind Abofallen im Netz schon lange nicht mehr das große Geschäft. Grund hierbei sind neue Richtlinien. So sind diese Aufträge nur dann noch gültig, wenn durch den Bestellbutton auf ein eindeutiges Kaufangebot hingewiesen wird. Meistens sind diese „Jetzt kaufen“, oder „Kostenpflichtig bestellen“. Die wenigsten fallen auf diese Masche noch hinein. Wie gehen Kunden aber […]

Weiterlesen

© by onlinebetrug.net | Impressum