Onlinebetrug.net – Hier finden Sie handverlesene Anbieter

Besucher eines Vergleichsportals hoffen darauf, eigenrecherchierte und objektive Informationen über Dienstleistungsanbieter zu bekommen. Doch werden sie oft enttäuscht. Denn bei vielen Vergleichsportalen hapert es an umfassend recherchierten, objektiven und aktuellen Informationen. Angaben anderer Vergleichsportale werden übernommen – ohne sie auf Plausibilität und Aktualität zu überprüfen.

Onlinebetrug.net dagegen steht für Transparenz. Dank unseres umfassenden Überblicks über die interessantesten Offerten finden Sie sich im Angebotsdschungel schneller zurecht.

Welche Segmente prüft Onlinebetrug.net?

Derzeit prüfen wir Broker in den Bereichen:

Dabei setzen wir allgemeine und spezielle Prüfkriterien an. Erstere gelten für alle Broker gleichermaßen. Letztere beziehen sich auf die Besonderheiten der jeweiligen Segmente.

Bei allen Brokern prüfen wir:

  • EU-Regulierung und Einlagensicherung
  • Handelsplattform
  • Handelsarten und -konditionen
  • Kontoeröffnung und Registrierung
  • Demokonto
  • Mindesteinzahlung und Mindesthandelssumme pro Trade
  • Ein- und Auszahlungen
  • Kundenservice, Marktinformationen und Bildungsangebot
  • Seriosität

Anbieter-Spezialcheck im Kryptotrading

Im Bereich Kryptotrading untersuchen wir die Broker wie folgt:

Aufgrund der rasanten Kursentwicklung des Bitcoin seit 2012 erfreut sich der Handel von Kryptowährungen und das Investieren in Bitcoins immer mehr an Beliebtheit. So sind neben dem Vorreiter Bitcoin noch etwa 1000 Kryptowährungen wie Pilze aus dem Boden geschossen. Davon sind Ethereum, Dash, Litecoin und Ripple die bekanntesten. Im Sog dieser Entwicklung haben viele Broker ihre Angebotspalette um Bitcoin-Trading & Co. erweitert.

Umso mehr sind Sie auf professionelle Broker angewiesen, denn beim Handel mit digitalen Währungen gibt es zwei Knackpunkte:

Für den Handel mit Ethereum, Monero oder IOTA müssen Sie häufig Wechselstuben nutzen, das heißt, zuerst Bitcoin kaufen und diese in die gewünschte Digital-Währung umtauschen. So haben Sie es gleich mit zwei Wechselkursen zu tun:

  • Euro gegen Bitcoin
  • Bitcoin gegen die anderen Kryptowährungen

Bitcoins können Sie zum einen an speziellen Onlinebörsen wie eToro (aktueller Testsieger) oder IQ Option oder an entsprechenden Marktplätzen erwerben. Zum anderen können Sie Bitcoins von Privatleuten kaufen, sofern sie diese besitzen. Der kauf von Bitcoins über PayPal ist ebenfalls bei verschiedenen Anbieter (eToro) möglich. Bei Brokern, die Kryptotrading anbieten,  tauschen Sie Ihre Euro in Bitcoin um. Auch verschiedene Bitcoin Trading Bot Software z.b. Bitcoin Code, Cryptosoft oder Bitcoin Trader kann eingesetzt werden.

Unabhängig davon, wo Sie das Kryptogeld kaufen, müssen Sie zwei Dinge berücksichtigen:

Deshalb überprüfen wir bei Kryptobrokern zusätzlich:

  • welchen Wechselkurs der Broker beim Umtausch von Euro in Bitcoin sowie von Bitcoin in Dash, Ethereum, IOTA, oder Ripple zugrunde legt
  • die Kosten und Spreads beim Umtausch und Traden.
  • die Zahl handelbarer Kryptowährungen.
  • über welche Instrumente sich Bitcoins traden lassen (CFD, Binäre Optionen oder Future).

Binäre Optionen Broker unter der Lupe

Binäre Optionen gibt es seit etwa 2008. Sie sind bei privaten Tradern aufgrund ihrer niedrigen Eintrittsbarrieren sehr beliebt. Sie sind einfach aufgebaut. Die Mindesthandelssumme pro Trade liegt im einstelligen bis niedrigen zweistelligen Bereich. Deshalb sind in diesem Bereich viele neue Broker auf den Markt gekommen, so dass es auch bei diesen die Spreu vom Weizen zu trennen gilt.

Bei diesen Brokern achten wir besonders auf folgende Punkte:

  • Dauer ihrer Marktpräsenz
  • Eigen-oder fremdentwickelte Handelsplattform.
  • Zahl der handelbaren Basiswerte

Folgende Binäre Optionen Anbieter haben wir getestet:

Prüfung der Copytrading-Anbieter

Beim Copy Trading – eine brandneue Form des Trading –  tauschen sich Trader in einem speziellen Netzwerk aus und können sich gegenseitig folgen. So können Einsteiger vom Wissen erfahrener Trader profitieren, in dem sie ihre Trades kopieren.

Doch gibt es auch hier Fallstricke. Wer als Experte seine Trades anderen Tradern offenlegt und viele Follower hat, kann sich bei Brokern mit der Entwicklung erfolgreicher Strategien ein zweites Einkommen aufbauen. Jedoch muss der jeweilige Trader sein Expertenwissen im Gegensatz zu einem Fondsmanager oder Vermögensverwalter nicht nachweisen.

So kann sich jeder als Experte ausgeben und seine Trades sofort offenlegen. Der Follower weiß jedoch nicht, ob der Experte wirklich so erfolgreich ist wie er vorgibt. Dadurch kann er Geld verlieren, falls der Trade des Experten im Verlust endet.

Deshalb achten wir bei Copytrading und Socialtrading-Anbietern darauf, inwieweit sie den unerfahrenen Trader schützen durch:

  • Verifizierung der Experten
  • Performance-Dokumentation des Experten
  • kontrollierte Portfolio-Freigabe zum Kopieren

Online Casinos im Test

Baccarat, Roulette oder Blackjack bequem zu Hause oder per Casino App im Internet spielen? Ja, das ist möglich. Inzwischen gibt es Online Casinos wie Sand am Meer. Täglich kommen neue Casinos hinzu. Umso schwerer wird deren Auswahl. Denn die Casinos weisen große Unterschiede im Spiele-Portfolio und in den Bonusangeboten auf. Zudem lässt sich nicht immer ersehen, ob Sie in diesem Casino überhaupt legal spielen dürfen. Auch sind die Zahlungsmethoden ein wichtiges Kriterium, nicht alle Casinos bieten die Einzahlungen über Kreditkarte, Bitcoins, PayPal, Neteller, Paysafecard, Lastschriftverfahren oder Sofortüberweisung an.

Schließlich soll das Spielen in einem Echtgeld-Casino entspannen und Spaß machen. Deshalb legen wir besonderen Wert darauf, dass die Webseiten der Anbieter auch ein gewisses Casino-Feeling vermitteln. Wir geben Ihnen darüber hinaus Informationen zu den Steuerrechtlichen Grundlagen.

Im Einzelnen nehmen wir unter die Lupe:

Untersuchung der Wettanbieter

Wer wettet, sucht den ultimativen Kick des Tages. Deshalb kommen ständig neue Wettanbieter und Sportwetten hinzu – nahezu im Wochentakt. Der Wettmarkt wandelt sich ständig.  Knackpunkte bei Wetten ist der Quotenschlüssel.  Der Quotenschlüssel gibt den prozentualen Anteil der Einsätze wider, der vom Buchmacher im Gewinnfall an den Kunden ausgeschüttet wird.

Üblich sind Quotenschlüssel von 90 bis 95 Prozent. Die Gewinnmarge des Buchmachers liegt hier bei 5 bis 10 Prozent. Unseriös sind Quotenschlüssel unter 90 Prozent. Die Gewinnmarge bei Top-Events wie die WM oder Bundesliga ist niedriger als bei selteneren Sportereignissen.

Wir untersuchen bei Wettanbietern folgende Kriterien:

  • Regulierung, Lizenzen und Sicherheit
  • Dauer ihrer Marktpräsenz
  • Bonus Angebote
  • Wettangebot und Live Wetten
  • Wettquoten und Quotenschlüssel
  • Ein- und Auszahlungen sowie Gebühren
  • Kundenservice

Nutzen Sie jetzt unsere Analysen als Entscheidungsgrundlage!

 

Gewissenhaft Spielen: Glücksspiel kann süchtig machen. Wir raten das Money Management so zu kalkulieren, dass Einsätze, die mit Verlusten enden, auch verkraftet werden können.

Willkommen auf Onlinebetrug.net
3.2 (63.53%) 68 votes