ZoomTrader gehört mit Gründungsjahr 2014 zu einem der jüngeren Broker für binäre Optionen. Alle Geschäftsaktivitäten auf dem europäischen Markt werden durch Novox Capital Ltd. verantwortet. Das erfahrene Finanzunternehmen mit Sitz auf Zypern ist im Besitz einer EU-Regulierung, die in der Regel faires Trading binärer Optionen gewährleistet. In unserem Testbericht zu ZoomTrader untersuchen wir das Brokerangebot hinsichtlich der Stärken und eventueller Schwächen. Wir werden das Handelsangebot, den Kundenservice, den Zahlungsverkehr und die Regulierung im Detail betrachten. Unser Test wird sich auch mit der Frage befassen, ist der binäre Optionen Broker ZoomTrader seriös oder gibt es Anzeichen von Betrug. Ein reguliertes Brokerangebot und attraktive Handelsbedingungen haben dazu geführt, dass aus dem Geheimtipp ZoomTrader innerhalb weniger Monate ein gefragter Broker für binäre Optionen geworden ist.

5 Argumente für ZoomTrader:

Kurzfazit für Ungeduldige: Bei ZoomTrader können mit einer Mindesteinlage ab 200 Euro starten. Die Mindesthandelssumme ist mit 10 Euro gering. Bei Gewinn-Trades zahlt der Broker bis zu 182 Prozent aus. Dreistellige Renditen sind beim Trading mit Touch Up/Down Optionen möglich. Die Plattform ist an 6 Tagen in der Woche geöffnet. Handelskonto mit Mindesteinlage 200 Euro eröffnen EU-Regulierung gemäß MiFID durch Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) Risikomanagement durch Verlustabsicherung von 0 bis 20 Prozent Mindesthandelsumsatz ab 10 Euro Viele verschiedene Zahlungsmöglichkeiten

Handelsangebot bei ZoomTrader: Gewinne nach 30 Sekunden bis 83 Prozent

Zum Handelsangebot bei ZoomTrader gehören rund 70 Basiswerte mehrerer Asset-Kategorien (Aktien, Währungen, Indizes, Rohstoffe). Im Vergleich mit einigen branchenführenden Brokern fällt der Umfang eher durchschnittlich aus. Die Spitzenbroker haben 180 und mehr Basiswerte im Angebot. Auf der Webseite können sich Händler im Asset Index über die wichtigsten Basiswerte informieren. So lassen sich Beschreibungen, Handelszeiten und das Symbol abrufen. Auf der Plattform werden für die jeweiligen Handelsarten immer nur die aktuell handelbaren Basiswerte angezeigt. Bei ZoomTrader stehen neben digitalen (binären) Optionen weitere vier Handelsarten zur Auswahl. Der Broker möchte damit beispielsweise auch solche Händler ansprechen, die schnelles Trading mit höchstem Risiko lieben oder bestimmte Tradingstrategien bevorzugen. Handelsarten bei ZoomTrader:
  • Digital Optionen
  • Turbo Optionen
  • Touch Up/Down Optionen
  • One Touch Optionen
  • Range Optionen
  • Advanced Longtherm Optionen – Ablaufzeit taggenau für mehrere Monate einstellbar
Als Ablaufzeit können bei Digital Optionen 15 Minuten bis mehrere Monate, bei Turbo Optionen- Ablaufzeit 30 Sekunden bis 5 Minuten gewählt werden. Bei den Advanced Longtherm Optionen ist die Ablaufzeit taggenau für mehrere Monate einstellbar. Risikomanagement kann man bei digitalen Optionen in Fünferschritten ab 5 Prozent bis 20 Prozent betreiben. Unter Advanced sind einige Call/Put Longtherm Optionen aufgelistet, die bei der Verlustabsicherung eine Einstellung bis 20 Prozent in Ein-Prozent-Schritten erlauben.

Handelskonditionen & Mindesteinlage: Mini-Konto ab 200 Euro

Unerfahrene Händler wünschen sich zum Einstieg günstige Konditionen für die Mindesteinlage und die Mindesthandelssumme. Für erfahrene Trader spielen diese beiden Größen nicht die Hauptrolle. Bei ZoomTrader werden Einsteiger wie Profis in dieser Hinsicht bestens bedient. Mit Zahlung einer Mindesteinlage von 200 Euro erhält man ein Mini-Konto verbunden mit Grundleistungen und allgemeinen Services. Professionelle Händler können 10.000 Euro und mehr einzahlen und sich entsprechend des Kontotyps zusätzliche Leistungen und Services sichern. Kontotypen und Mindesteinlage in der Übersicht:
  • „Mini-Konto“ ab 200 Euro
  • „Bronze-Konto“ ab 1.000 Euro
  • „Silber-Konto“ ab 5.000 Euro
  • „Gold-Konto“ ab 10.000 Euro
  • „Platinum-Konto2“ ab 50.000 Euro
ZoomTrader bietet mehrere Handelsarten an, mit denen unterschiedlich hohe Renditen realisierbar sind. Die Chance auf Gewinne im dreistelligen Prozentbereich besteht, doch die Möglichkeit für einen Totalverlust auch. Handelsarten und Renditen:
  • Digital Optionen – mögliche Rendite bis 83 Prozent
  • Turbo Optionen – mögliche Rendite bis 76 Prozent
  • Touch Up/Down Optionen – mögliche Rendite bis 240 Prozent
  • One Touch Optionen – mögliche Rendite bis 60 Prozent
  • Range Optionen – mögliche Rendite bis 80 Prozent
Mit 25 Euro lassen sich Positionen eröffnen. Bei Turbo Optionen kann man ab 10 Euro Mindesthandelssumme Trades platzieren. Der maximale Einsatz beträgt hier 500 Euro. Das Trading bei ZoomTrader ist grundsätzlich kostenfrei. Auch für die Kontoeröffnung und Kontoführung fallen für aktive Händler keine Gebühren an. Wenn der Kunde innerhalb eines Monats keinerlei Handelsaktivitäten zeigt, berechnet ZoomTrader eine Inaktivitätsgebühr von mindestens 10 Euro. Da der Broker laut seinen AGB eine allgemeine Gebühr von 10 Prozent bezogen auf das Guthaben vorsieht, kann eine Bearbeitungsgebühr beispielsweise bei einem Kontoguthaben von 1.000 Euro mit dann 100 Euro deutlich höher ausfallen. Ein finanzielles Risiko besteht auch Händler, die Einzahlungen vornehmen, dann kein Trading praktizieren. Für die Rückerstattung berechnet ZoomTrader eine hohe Gebühr von 40 Euro. Das macht bei einer 200 Euro Mindesteinlage schlappe 20 Prozent Gebühr. zoomtrader2

Handelsplattform und Mobile Trading: Digital – und Turbo – Optionen unterwegs traden

Bei Zoomtrader findet das Trading auf einer Handelsplattform des renommierten IT-Entwicklers Tradologic statt. Die White-Label-Lösung wird bei zahlreichen weiteren Brokern für binäre Optionen eingesetzt. Die Zuverlässigkeit der Tradologic Plattform steht daher außer Frage. Die Tradologic Webplattform eignet sich für unbeschwertes Trading, weil sie keine Installation einer Software erfordert. Die Handelsplattform verfügt nicht nur über alle tradingrelevanten Funktionen, sie ist auch einfach bedienbar. Selbst Anfänger haben keine Probleme bei ihren ersten Schritten auf der Plattform. Für den meist in drei Schritten realisierbaren Handel binärer Optionen reichen grundsätzlich einfache Handelsplattformen aus. Das hat den Vorteil, dass das Trading unterwegs auf mobilen Geräten auf der Plattform möglich ist. ZoomTrader stellt für das mobile Traden eine Trading App für Android und iOS-Geräte zur Verfügung, die gratis in den App-Portalen von Google und Apple erhältlich sind. Die App bietet einen vollständigen Kontozugriff, aber nur annähernd die Handelsmöglichkeiten wie die Webplattform. Bei Digital Optionen und Turbo Optionen stehen für das Trading etwa 30 Basiswerte bereit.

Sitz und Regulierung: sicherer Broker durch Regulierung der CySEC

ZoomTrader Aktivitäten laufen in Europa über das Portal zoomtraderglobal.com, das von der Novox Capital Ltd./Zypern betrieben wird. Über ein zweites Webportal zoomtrader.com ist der Broker global tätig. Auch der Eigentümer Hithcliff Ltd./Großbritannien gehört zu den erfahrenen Finanzgesellschaften. Die Marke ZoomTraderGobal wurde 2014 mit dem Ziel eingeführt, europäischen Kunden Trading auf einer regulierten Plattform zu ermöglichen. Als Firmensitz der Novox Capital Ltd. wurde Zypern gewählt, weil es hier die Möglichkeit für eine einfache Regulierung als Binärer Optionen Broker gibt. Das zypriotische Investmentunternehmen unterliegt dem Recht des EU-Landes Zypern. (Registrierungs-Nr. HE292182). Seit 2014 ist Novox Capital mit einer Regulierung der CySEC (Cyprus Securities und Exchange Commission (224/14) ausgestattet. EU-regulierte Broker verfügt über die Erlaubnis Finanzgeschäfte in Deutschland anzubieten. Novox Capital ist im deutschen BaFin-Register als grenzüberschreitender Finanzdienstleister eingetragen. Jede zypriotische Investmentgesellschaft ist zur Mitgliedschaft im Investor-Entschädigungsfond ICF verpflichtet, um eine grundlegende Einlagensicherung für Kundenvermögen zu gewährleisten. Im Falle einer Brokerinsolvenz können Kunden mit einer Entschädigung bis 20.000 Euro nach Antragstellung in Zypern rechnen.

Einzahlung und Auszahlung: gebührenfrei Zahlungen vornehmen

ZoomTrader kann nicht nur bei seinen Konditionen punkten. Unser Test macht deutlich, dass der Broker beim Zahlungsverkehr einiges zu bieten hat. Im Vergleich mit den meisten Konkurrenten ist das Angebot unterschiedlicher Zahlungsmethoden sehr umfangreich. Neben den Standardlösungen Banküberweisung und Kreditkarte (VISA, MasterCard, Amex) können Kunden zahlreiche Online-Zahlungsservices nutzen. Bekannte Dienste sind Skrill, Sofortüberweisung und Webmoney. Das Handelskonto lässt sich somit sehr schnell kapitalisieren. Im Gegensatz zu den Einzahlungsmöglichkeiten funktioniert die ZoomTrader Auszahlung nur mit zwei Zahlungsmethoden. Möglich ist die Rückerstattung auf ein Bankkonto oder ein Kreditkartenkonto. Einzahlungen können sie vornehmen mit: Banküberweisung eWallets Skrill, Sofortüberweisung und Webmoney Kreditkarte Einzahlungen lassen sich komplett gebührenfrei vornehmen. ZoomTrader bietet seinen Kunden an, sich bei speziellen Wünschen zu Zahlungslösungen an ihn zu wenden. Möglicherweise lassen sich bestimmte lokale Zahlungsmethoden nutzen. Auszahlungen nehmen Sie vor mit: Kreditkarte/Debitkarte Banküberweisung Die gebührenfreie Auszahlung hat ZoomTrader auf eine pro Monat beschränkt. Für die Bearbeitung zusätzliche Auszahlungsaufträge werden 40 Euro fällig. Trader mit höheren monatlichen Gewinneinnahmen, die mehrere Auszahlungen wünschen, bittet der Broker ordentlich zur Kasse. zoomtraderpayment

Kontoeröffnung und Bonus: Neukundenbonus grundsätzlich verhandelbar

ür die Kontoeröffnung bei ZoomTrader benötigen Händler nur wenige Minuten. Die einzelnen Schritte bis zum Tradingstart sind:
  • Klick auf „Konto eröffnen“ und das Formular ausfüllen und absenden
  • Bestätigungsmail mit Zugangsdaten zum Login in Empfang nehmen
  • Einzahlung für ein Mini-Konto mit 200 Euro vornehmen
Bis spätestens zur ersten Auszahlung muss der Kunden eine Kontoverifizierung vornehmen. Für eine Identifizierung sind dem Broker eine Kopie eines amtlichen Lichtbildausweis und Adressnachweis vorzulegen. Viele Binäre Optionen Broker werben offensiv mit Boni und Prämienangeboten. ZoomTrader geht diesen Weg nicht. Einen Bonus für Neukunden hat er dennoch im Angebot. Vom Kundensupport haben wir diesbezüglich erfahren, dass man sich als Kunde registrieren muss und danach den Bonus mit seinem Kontomanager aushandeln kann. Üblich ist ein Bonus in Höhe von 20 Prozent bei Zahlung einer Mindesteinlage von 200 Euro. Den Höchstbonus von 100 Prozent gibt es für Kontoguthaben ab 10.000 Euro. Die Auszahlung des Bonusbetrages zuzüglich realisierter Gewinne ist erst nach Erfüllung der Bonusbedingungen möglich. Für die Freigabe fordert ZoomTrader das 30-fache Umsetzen der reinen Bonusgutschrift. Wer einen Bonus von 40 Euro annimmt, muss für eine Auszahlung 1.200 Euro binäre Trades umsetzen. Gewinn- und Verlusttrades werden unterschiedlich nach einem Berechnungsmuster von ZoomTrader in den Umsatz eingerechnet.

Demokonto: Testmöglichkeit beim Kontomanager anfordern

Kundenfreundliche Broker zeichnen sich nicht nur durch attraktive Handelsbedingungen und Konditionen aus. Sie stellen ein Demokonto zur Verfügung, denn mitunter möchte ein potenzieller Kunde den Anbieter genauer kennenlernen und dessen Angebot ausprobieren. Binäre Optionen Broker gehören bezogen auf das Angebot eines Demokontos eher zu den kundenunfreundlichen Anbietern. Nur wenige Broker bieten eine Demo an. So intensiv man sich auch auf der ZoomTrader Webseite umschaut, eine Info zu einem Demokonto lässt sich nicht ausmachen. Da es Broker gibt, die auf Nachfrage des Kunden einen Demo Account einrichten, haben wir in unserem Test den Support kontaktiert und schnell eine Antwort erhalten. Grundsätzlich ist die Einrichtung einer Demo möglich. Dazu ist eine Registrierung als Kunde verbunden mit einer Ersteinzahlung erforderlich. Allerdings wird kein virtuelles Kapital zur Verfügung gestellt, sodass kein echter Test möglich ist.

Service & Bildung: Live-Chat und Webinare als die Topangebote

Broker können Kunden zwar mit günstigen Konditionen gewinnen, doch halten werden sie diese nur, wenn sie einen jederzeit funktionierenden Kundenservice sicherstellen. Kontakt können Händler mit ZoomTrader auf mehreren Wegen aufnehmen. Das Angebot umfasst Live-Chat, Rückrufservice, Telefon-Hotline und Online-Kontaktformular. Erreichbar ist der Support an sechs Tagen der Woche, wenn auf der Plattform Trading möglich ist. ZoomTrader wirbt mit einem Rund-um-die-Uhr-Support. Zu jeder Zeit können Händler Anfragen via Chat oder E-Mail stellen. Antworten in englischer Sprache erhält man zu den normalen Handelszeiten. Im FAQ-Bereich werden unter „Häufig gestellte Fragen“ typische Anfragen in deutscher Sprache beantwortet. Auf einen deutschsprachigen Support muss man als deutscher Kunde nicht verzichten. Dafür stellt der Broker eine Hotline mit 032-Vorwahl zur Verfügung. Bei dieser ortsunabhängigen Telefonnummer entstehen Gebühren mindestens in Höhe normaler Festnetzgebühren. In der ZoomTrader Trading Academie gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich mit Informationen zum Handel binärer Optionen und zum Markt zu versorgen. Im Ausbildungszentrum gibt es Einführungsvideos für Einsteiger und Kurse für erfahrene Trader. Komplettiert wird das Bildungsangebot mit einem Webinarangebot. Kunden können einige Weiterbildungsangebote und Webinare nur bei entsprechendem Kontotyp nutzen.

Seriosität: Ist ZoomTrader Betrug?

Als EU-Broker verfügt ZoomTrader über eine Regulierung durch die CySEC. Im Allgemeinen gilt ein regulierter Broker als seriös. In unserem Test konnten wir keine Zeichen für einen ZoomTrader ausmachen. Hin und wieder beschwerten sich in der Vergangenheit ehemalige Kunden über nichtfunktionierende Auszahlungen. Beschwerden oder angezeigte Verstöße gegen die EU-Finanzgesetze seitens der CySEC gibt es allerdings nicht. Da Trading auf der ZoomTrader-Plattform außerhalb der Börse stattfindet, findet Trading zu den Bedingungen und Preisen des Brokers statt. Die Entscheidungen trifft immer der Händler. Einen Verlust kann man nicht einfach dem Broker anlasten. Letztlich besteht zwischen Handeln und Zocken ein gewaltiger Unterschied. Wer nur dreistellige Renditen im Blick hat, muss den Totalverlust akzeptieren können. ZoomTrader ist zwar eine hochspekulative Plattform für binäre Optionen, doch hat das mit Betrug oder Abzocke nichts zu tun.

Fazit: Unsere ZoomTrader Erfahrungen – attraktive Tradingbedingungen für jederart Trader

ZoomTrader bietet Einsteigern und erfahrenen Tradern für den Handel mit binären Optionen attraktive Bedingungen auf einer zuverlässigen Handelsplattform. Trading ist am heimischen PC und mit der ZoomTrader App unterwegs möglich. Zu den günstigen Konditionen gehören eine Mindesteinlage von 200 Euro, eine Mindesthandelssumme von 10 Euro und die Möglichkeit der Verlustabsicherung bis 20 Prozent. Ein Demokonto Zugang lässt sich unter Bedingungen einrichten. Deutschsprachiger Kundenservice ist via Telefon vorhanden, wenn auch nicht grundsätzlich kostenlos. Das Handelskonto eröffnet man am besten beim regulierten Brokerangebot Zoomtraderglobal eröffnen. Unsere ZoomTrader Erfahrungen fallen größtenteils positiv aus. Dank der EU-Regulierung müssen Händler keinen Betrug befürchten. >