Crypto Trading: renditestarke Alternative zu konventionellen Geldanlagen?

Die sogenannten Krypto Währungen gewinnen immer weiter an Bedeutung: in den letzten Jahren hat sich der Markt dynamisch entwickelt; wer insbesondere bei beliebten und erfolgreichen Krypto Währungen wie Bitcoin rechtzeitig einstieg, konnte innerhalb kürzester Zeit große Gewinne einfahren. Insbesondere aktuell könnte die Relevanz dieser Währungen noch weiter ansteigen, weil die Kapitalmarktverzinsung für konventionelle Finanzprodukte historisch gering ausfällt. Anders gesagt: weil sich mit konventionellen festverzinslichen Geldanlagen wie Tages- und Festgeld keine hohen Renditen mehr erwirtschaften lassen, machen sich die Anleger auf die Suche nach interessanten und lukrativen Alternativen. Alles Wissenswerte über „Crypto Trading“ bzw. den Handel mit Krypto Währungen erfahren Sie hier.

Was ist eine Krypto Währung?

Für unbedarfte Nutzer mag sich zunächst einmal die Frage stellen, worum es sich bei einer sogenannten Krypto Währung überhaupt handelt. Auch wenn die Erklärung hier nicht allzu ausführlich ausfallen soll, muss ein wenig zurückgegriffen werden, damit die Entstehung und die Bedeutung einer Krypto Währung auch verstanden wird. Im Prinzip handelt es sich bei dieser Art von Zahlungsmittel um eine Alternative zum klassischen Bankensystem. Jede konventionelle Währung ist üblicherweise an eine Bank gekoppelt. Bei einer virtuellen Währung, wie sich eine Krypto Währung ebenso bezeichnen lässt, wird diese Aufgabe von den Nutzern übernommen. Die Kontrolle ist also dezentral aufgebaut, jede Transaktion wird gespeichert und öffentlich verbreitet. Der Rest ähnelt allerdings konventionellen Währungssystemen: im Prinzip fehlt der Glaube und das Vertrauen der Nutzer. Wer beispielsweise für Bitcoins bereit ist, viel „etabliertes“ Geld in harter Währung zu bezahlen, der tut dies in den Glauben, hierfür auch einen entsprechenden Gegenwert zu erhalten. Maßgeblich ist in diesem Zusammenhang auch die Akzeptanz von beispielsweise Online-Shops. Letztlich ist jede Währung nur so viel wert, wie sich davon in reale Güter eintauschen lässt.

Um Krypto Währungen wie den Bitcoin zu erhalten, gibt es im Grunde genommen zwei Möglichkeiten. Die erste Variante ist vergleichsweise kompliziert und nur für Profis lohnenswert. Durch das sogenannte „Mining“ können die Krypto Währungen geschürft werden. Dabei handelt es sich um einen Rechenprozess, bei dem ein PC kompliziert verschlüsselte Werte entschlüsselt. Technisch gesehen wäre jeder PC in der Lage, diese Aufgabe zu lösen. Problematisch ist allerdings, dass die Stromkosten dafür so hoch ausfallen würden, dass sich diese Entschlüsselung kaum lohnen würde. Aus diesem Grund gibt es spezielle Rechner, die für das Mining optimiert wurden und deutlich effizienter arbeiten. Eine speziell angepasste Grafikkarte ist dabei die Grundvoraussetzung um in nennenswertem Maße Krypto Währungen zu schürfen. In den letzten Jahren ist der Wert der meisten Krypto Währungen stark angestiegen. Man könnte also auch meinen, dass es sich zunehmend lohnen wurde, Bitcoins und Co. zu schürfen. Doch auch der zu lösende Verschlüsselungs-Algorithmus wird immer schwieriger zu knacken, sodass sich der Aufwand erhöht. Letztlich muss das Schürfen auch so schwierig sein, wie es derzeit der Fall ist. Wäre es problemlos möglich, mit geringem Aufwand neue Bitcoins zu generieren, käme es natürlich zu einer Art Inflation. Wie bei echtem Geld wäre dann eine sprunghafte Entwertung die Folge, wie sie in der Geschichte schon mehrfach beim Anwerfen der Druckerpressen beobachtet werden konnte. Wer also im Bereich des Minings keine besonderen Erfahrungen und kein Equipment mitbringt, sollte diese Option für sich weitgehend ausschließen.

Die Alternative besteht im Krypto Trading. Damit ist im Wesentlichen der Handel von Krypto Währungen gemeint. Auf diesen Aspekt soll im Weiteren näher eingegangen werden.

Was ist Crypto Trading?

Wie bereits erwähnt, lässt sich „Crypto Trading“ mit dem Handel von Krypto Währungen übersetzen. Technisch gesehen ähnelt der Handel dem Aktienhandel, bei dem Sie Wertpapiere eines Unternehmens kaufen und letztendlich darauf hoffen, dass ein anhaltender Geschäftserfolg erzielt wird. Dieser Geschäftserfolg führt letztlich dazu, dass der Wert des Unternehmens steigt und Ihrer Anteile ebenso den Wert erhöhen. Beim Krypto Trading spekulieren Sie darauf, dass das Vertrauen und die Nachfrage der Anleger in die Krypto Währungen ebenso steigt und sich dadurch eine Wertsteigerung ergibt, die zu üppigen Renditen führt. Die Besonderheit des Crypto Tradings liegt allerdings darin, dass der Handel losgelöst von klassischen Finanzinstituten oder Bösen erfolgen kann. Weil diese Monopole fehlen, werden auch geringere Renditen abgeschöpft. Wer – unabhängig ob erfolgreich oder nicht – sein Geld in Aktien oder Fonds anlegt, hat die Bank in jedem Fall zum Gewinner gemacht. Denn für jede Transaktion müssen üblicherweise hohe Gebühren gezahlt werden.

Der Handel mit Krypto Währungen ist zudem auch noch vergleichsweise neu. Selbst den „Klassiker“ Bitcoin gibt es erst seit 2009. Innerhalb kurzer Zeit haben sich bei der Währung ganz erhebliche Kurssprünge abgezeichnet, die von vielen Beobachtern allerdings skeptisch gesehen wurden. Auch wenn zwischendurch einige Kursrückgänge zu verzeichnen waren: mittlerweile hat sich die Krypto Währung etabliert. Die derzeitige Situation auf dem Finanzmarkt führt sogar noch dazu, dass es zu weiteren ganz erheblichen Wertsteigerungen kommt. Aktuell (August 2017) werden Kurse von mehr als 2.500 Euro für einen Bitcoin verzeichnet, im letzten Jahr lag der Wert im Jahresschnitt noch bei etwa 500 Euro. Auch in der Vergangenheit gingen einige Beobachter davon aus, dass es sich womöglich um eine Überbewertung handeln könnte, wurden aber zumindest in mittelfristiger Betrachtung eines Besseren belehrt.

Letztlich handelt es sich natürlich um Spekulationen, vor allem wenn es um die Investition in neue, unbekanntere Krypto Währungen geht. Der Index der Krypto Währungen zeigt zwar auch hier, dass durchschnittlich starke Wertsteigerungen einkalkuliert werden dürfen. Prinzipiell besteht natürlich immer aber auch die Gefahr, dass eine neue Währung in der Versenkung verschwindet. Krypto Trading beinhaltet aber nicht nur den Handel mit der Währung selbst, sondern auch sogenannte „Futures“. Dabei handelt es sich um Termingeschäfte, bei denen auf einen bestimmten Wert der Währung zu einem Zeitpunkt in der Zukunft spekuliert wird. Es ist also auch durchaus möglich anzunehmen, dass der Wert der Krypto Währungen künftig sinkt und paradoxerweise dabei Geld zu verdienen.

Wie kann man Krypto Währungen mit eToro traden?

Der besondere Vorteil der Krypto Währungen liegt darin, dass ein konventionelles Kreditinstitut zum Handel nicht mehr notwendig ist. Für den Nutzer ist dies nicht nur von Vorteil, weil die Gebühren dadurch wesentlich geringer ausfallen. Speziell der Online-Broker eToro sorgt auch dafür, dass der Handel besonders einfach möglich wird. Während die Digitalisierung an vielen Banken vorbeigezogen zu sein scheint, setzt eToro konsequent auf den Online-Handel. Für die Nutzer besteht ein besonderer Vorteil darin, dass eine umfangreiche community vorhanden ist. Wer also keine Erfahrungen mit dem Handel von Krypto Währungen hat, kann Geschäfte erfolgreicher Trader kopieren und dementsprechend von den Erfahrungen der Finanzprofis profitieren.

Die Frage, wie sich konkret Krypto Währungen mit eToro handeln lassen, ist schnell beantwortet: zunächst wird ein Konto bei dem Anbieter eingerichtet. Diese Einrichtung kann selbstverständlich online erfolgen. Sobald eine Zahlungsmethode festgelegt wurde, können prinzipiell Käufe getätigt werden. Womöglich haben Sie noch ein gewisses Misstrauen, was sich allerdings schnell ablegen lässt: eToro ermöglicht auch die Nutzung eines Demo-Kontos mit 100.000 US-Dollar, sodass die eigene Strategie beim Handel von Krypto Währungen ohne eine Verlustgefahr ausprobiert werden kann. Letztlich müssen sich die Trader im Vorfeld darüber im Klaren sein, in welchen Zeithorizont gehandelt werden soll und welche Kursentwicklung zu erwarten ist. Auch im Verbindung mit dem Crypto Trading ist das sogenannte Day Trading sehr verbreitet; die Werte werden also nur für einen sehr kurzen Zeitraum gehalten. Sofern ein „echtes“ Konto eröffnet wurde, wird die gewählte Zahlungsmethode auch für die Überweisung der erzielten Erträge genutzt.

Warum ist mit hohen Renditen durch Krypto Trading zu rechnen?

Vielleicht haben Sie in der Vergangenheit nach anderen Wegen gesucht, um Ihr Geld anzulegen. Vor einigen Jahren noch war es auch durchaus lohnenswert, beispielsweise in Tagesgeld oder Festgeld zu investieren. Problematisch ist allerdings, dass die Geldpolitik in den USA und in Europa für einen niedrigen Zins auf dem Kapitalmarkt sorgt. Weil die Leitzinsen in der Vergangenheit konsequent niedrig gehalten wurden, lohnt sich diese Investition kaum noch. Teilweise verlangen die Banken auch schon negative Zinsen; Anleger können also froh sein, wenn der Wert des eingesetzten Kapitals nicht auch noch sinkt. Fachleute raten schon seit längerem dazu, das eigene Kapital in Werte zu investieren, die vom klassischen Kapitalmarkt entkoppelt sind. Darunter fallen beispielsweise Aktien, deren Wert an Nachfrage und Unternehmenserfolg gekoppelt ist. Dasselbe gilt aber in besonderem Maße auch für Krypto Währungen: Hier steht das Vertrauen der Anleger im Vordergrund, welches sich unter anderem auch durch die Nachfrage äußert. In Zeiten der beschriebenen Zinssituation, die Fachleuten zufolge auch noch einige Zeit anhalten wird, erhöht sich die Nachfrage sprunghaft, was sich auch anhand der Kursentwicklung der Krypto Währungen zeigt.

Sind Krypto Währungen bzw. Krypto Trading sicher?

Beide Fragestellungen sollten ein wenig präzisiert und unterschieden werden. Das Krypto Trading als solches ist insofern sicher, als das von seriösen Anbietern wie eToro in jedem Fall eine schnelle und korrekte Auszahlung zu erwarten ist. Wenn Sie mit eToro handeln, brauchen Sie also nicht von Betrug durch den Broker auszugehen – eine Vielzahl von Erfahrungen findet sich im Internet.

Natürlich kann aber auch eToro nichts daran ändern, dass sich die Trader verspekulieren können. Prinzipiell gilt natürlich ganz grundsätzlich in verschiedenen Lebensbereichen, dass große Gewinne – und die konnten in den letzten Jahren zweifelsohne erzielt werden – auch üblicherweise mit einem gewissen Verlustrisiko verknüpft sind. Hierbei besteht das eigentliche Risiko. Es ist nicht auszuschließen, dass eine Krypto Währung entgegen der eigenen Annahme erheblich an Wert verliert oder gar komplett wertlos wird. In der Vergangenheit konnte dies zwar noch nicht beobachtet werden und Fachleute gehen keinesfalls von einem erhöhten Risiko aus; technisch ausgeschlossen werden kann dies allerdings nicht. Selbst wenn es noch nicht einmal um einen erheblichen Verlust geht, können bei entsprechenden Anlagestrategien negative Renditen erwirtschaftet werden – beispielsweise, wenn Sie auf einen Kursverlust setzen, der dann nicht eintritt. Durch entsprechende Hebel lassen sich Gewinne und Verluste weiter erhöhen. Durch das von eToro angebotene Social Trading, also das Krypto Trading in der Community lassen sich diese Risiken zwar deutlich verringern, aber nicht gänzlich ausmerzen – auch Profis können Fehler machen.

Die einfache Antwort lautet also: das Verlustrisiko erscheint insgesamt geringer als die Chance auf größere Gewinne, was sich mit der Kursentwicklung der Krypto Währungen seit ihrer Entstehung ganz objektiv belegen lässt. Gleichfalls ist es aber keinesfalls so, dass Krypto Währungen absolut sicher sind und ein Verlust gänzlich ausgeschlossen werden kann hierbei sollte allerdings erwähnt werden, dass dies auch für sämtliche Produkte auf dem Kapitalmarkt gilt. Selbst bei einer Lebensversicherung mit Garantiezins ist nicht auszuschließen, dass die thematische Entwicklung auf dem Kapitalmarkt dafür sorgt, dass dieser eigentlich garantierte Zins vom Kreditinstitut nicht mehr erwirtschaftet werden kann. Insbesondere hier gehen einige Fachleute davon aus, dass sich die Vertragsbedingungen von Lebensversicherungen womöglich in einigen Jahrzehnten nicht mehr erfüllen lassen.

Vorteile und Nachteile von Krypto Trading

Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen, einen Teil Ihres Geldes in Crypto Trading zu investieren, sollten Sie sich der Vor- und Nachteile bewusst sein. Aus diesem Grund erhalten Sie beides noch einmal in kompakter Form aufgelistet:

Vorteile:

– Hohe Renditen sind möglich, weil eine Entkopplung vom übrigen Kapitalmarkt erfolgt.
– Einfaches Trading durch Online-Account von eToro, Log-in von jedem PC aus möglich
– Problemloser Einstieg durch Demo-Konto
– Social Trading erlaubt es, den Erfolg von Profis zu kopieren
– bei eToro geringe Auszahlungsgebühren

Nachteile:

– Insbesondere bei unvorsichtigem Handel sind Verluste möglich
– Der Markt ist derzeit unreguliert

Fazit: Crypto Trading mit Potenzial

Die Frage, ob Crypto Trading nun eine lohnenswerte Alternative zu konventionellen Finanzprodukten ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Wer seine gesamte Altersvorsorge investieren möchte, sollte sicher nicht ausschließlich auf Krypto Trading handeln – das Risiko eines Totalverlustes ist nach wie vor gegeben, letztlich sind auch „Klassiker“ wie Bitcoin erst seit einigen Jahren überhaupt erhältlich. Mit hohen Kursschwankungen ist also durchaus zu rechnen. Andererseits: Seit Jahren entwickelt sich der Wert – trotz Schwankungen – stark positiv. Selbst wer beispielsweise im Jahr 2013 noch eingestiegen ist, konnte sein Vermögen deutlich vermehren. Wichtig ist aber grundsätzlich, dass ein seriöser Broker eingesetzt wird. Der Anbieter eToro überzeugt hier vor allem durch Transparenz und Fairness, neben einem Demokonto ist auch das risikoarme Social Trading möglich