Wichtige Fakten über eToro

etoro1

eToro ist einer der Pioniere im Social-Trading und ein zuverlässiger CFD-Broker. Obwohl eToro bekannt ist für seine Seriosität, wurde der Broker mit seinen Angeboten noch einmal genau unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse gibt es im folgenden Testbericht.

Der Broker verfolgt das Ziel, jedem Anleger – und zwar egal, ob Einsteiger, Fortgeschrittener oder Profi – den CFD-Handel so einfach wie möglich zu machen. Gegründet wurde das Unternehmen eToro Europe Ltd. auf Zypern wurde im Jahr 2007 gegründet und war einer der ersten Broker, der zwischen dem Trading und sozialen Medien eine Verbindung geschaffen hat. Inzwischen gehört eToro zu den weltweit bekanntesten Social-Trading-Anbietern und kann rund sechs Millionen Trader auf seiner Online-Plattform vorweisen.


Vorteile
  • Trade ab 25€
  • größtes Investment-Netzwerk
  • Trader in Echtzeit kopieren
  • Moderate Spreads
  • Angebot aus 200 Aktien usw.
10.000
Zufriedene Kunden

eToro – So funktionierts:

Vorteile
  • Mit 4,5 Millionen Nutzern international das größte Investment-Netzwerk
  • Handelsangebot aus 200 Basiswerten: Rohstoffe, Aktien, Indizes, Devisen sowie ETFs
  • Moderate Spreads: Apple 0,8 Pips, GER30 1 Pip, EUR/USD 3 Pips
  • Trader vollautomatisch kopieren in Echtzeit
  • 200 Euro Mindesteinzahlung, ab 25 Euro je Trade

eToro: Sicherheit und Regulierung

eToro wird von Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) von Zypern reguliert und führt die Lizenz 109/210. Zusätzliche Sicherheit bietet die Tatsache, dass Zypern ein Mitgliedsstaat der Europäischen Union ist und somit das Unternehmen automatisch den EU-Richtlinien der Markets in Financial Instruments Directive (MiFiD) unterliegt. Außerdem ist eToro auch als grenzüberschreitender Dienstleister bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) registriert. All dies bestätigt die Seriosität des Brokers.

trust

eToro und seine Handelsplattform

Die Handelsplattform steht nicht nur als Desktop-Version, sondern auch als webbasierte Variante zur Verfügung. Somit sind der Download und die Installation einer Software nicht erforderlich. Dank der übersichtlich gestalteten Handelsoberfläche findet sich hier jeder schnell zurück. Positiv zu bewerten sind vor allem die Chart und ihre verschiedenen Funktionen sowie die Community-Tools. Eine Besonderheit stellt der Community-Manager dar, der unerfahrene Trader umfangreich unterstützt.

Da die Handelsplattform von eToro webbasiert ist, kann sie auch auf dem Smartphone oder Tablet ohne Probleme genutzt werden. Zusätzlich bietet eToro noch eine App für iOS- und Android-Endgeräte an.

Welche Assets können bei eToro gehandelt werden?

Bei eToro haben Anleger die Auswahl zwischen einer Vielzahl an Vermögenswerten zum Traden und Investieren. Verfügbar sind Finanzinstrumente in den folgenden Kategorien:

  • Aktien
  • Währungen
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • ETFs

Besonderheiten beim Handeln mit Kryptowährungen

Bei eToro können auch die folgenden digitalen Währungen gehandelt werden:

  • Bitcoin (BTC)
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Ethereum (ETH)
  • Ethereum Classic (ETC)
  • Ripple (XRP)
  • Litecoin (LTC)
  • Dash (DASH)

Da digitale Währungen auf speziellen Börsen gehandelt werden, erhebt eToro eine Gebühr bzw. wird ein Aufschlag von bis zu 5 Prozent des Anlagebetrages berechnet. Damit liegen die Aufschläge zwar etwas höher über denen für andere Vermögenswerte, da Kryptowährungen aber aktuell sehr beliebt sind und eine beeindruckende Performance aufweisen, lohnt sich der Handel mit diesen.


#1 Testsieger

Gesamtbewertung:
Gratis Demokonto
JA


Spreads, Gebühren, Margin und Nachschusspflicht

Auf der Homepage von eToro findet sich eine Auflistung aller anfallenden Gebühren und Spreads. So können beispielsweise Aktien ab 8 Pips und Währungen ab 3 Pips gehandelt werden. Für die Eröffnung einer Position fallen keine Gebühren an, lediglich für das Schließen einer Position. Erwähnenswert ist auch, dass die minimale Positionsgrößte bei 1.000 Währungseinheiten (Mikro-Lots) liegt. Die Sicherheitsleistung (Margin) fällt unterschiedlich hoch aus, liegt aber noch völlig im üblichen Rahmen.

Grundsätzlich ist der Handel mit CFDs mit einer Nachschusspflicht verbunden. Wenn also die hinterlegte Sicherheitsleistung im Verlustfall nicht ausreicht, kann eToro verlangen, dass das Handelskonto ausgeglichen wird. Hier ist also äußerste Vorsicht geboten, auch wenn häufig das Handelskonto aus Kulanz auf null zurückgestellt wird, falls unvorhersehbare Ereignisse zu enorm starken Marktschwankungen führen. Wer jedoch grob fahrlässig handelt, muss damit rechnen, dass eToro von der Nachschusspflicht Gebraucht macht.

Wichtige Funktionen: Stop Loss und Take Profit

Um das Risiko zu reduzieren, können Anleger bei eToro die folgenden Funktionen nutzen:

  • Stop Loss: Eine Stop-Loss-Order gilt lediglich beim Verkaufen (Limit-Form). Sobald ein im Vorhinein festgelegter Kurs erreicht oder unterschritten wird, wird automatisch der Verkauf eingeleitet.
  • Take Profit: Auch die Funktion Take Profit dient als Sicherheitsnetz. Anleger können hiermit einen exakten Geldbetrag festlegen, der beim Handeln verdient werden soll. Ist dieser Punkt erreicht, schließt die Position automatisch.

Social Trading bei eToro

Das soziale Netzwerk von eToro nennt sich OpenBook. Hier finden Anleger unterschiedliche Varianten des Social Tradings. Mithilfe der Basisfunktion können Anleger die Livefeeds von anderen Händlern sowie deren Handelskonzepte und Handelsstrategien ansehen. Während einige Händler eher kurzfristige Strategien fahren, bevorzugen andere Händler längerfristige Investitionen. Außerdem können Anleger erfahrene Händler auswählen. Diese Profis werden bei eToro als „Gurus“ bezeichnet. Um den geeigneten Guru zu finden, stehen unterschiedliche Suchfunktionen und Rankings zur Verfügung. Hat sich der Anleger für einen oder mehrere Gurus entschieden, kann er diese kopieren. Somit stellt das Social Trading gerade für Anfänger eine hervorragende Alternative zum klassischen Handel dar.

Kontoeröffnung/Mindesteinzahlung und Ein-/Auszahlungen

Das Eröffnen eines Handelskontos ist kostenlos. Um mit dem Trading beginnen zu können, müssen mindestens 100 Euro auf das Handelskonto eingezahlt werden. Hierfür stehen unterschiedliche Zahlungsmethoden zur Auswahl wie Kreditkarte, GiroPay, Paypal, Skrill und Neteller. Einzahlungsgebühren werden nicht erhoben.

Für eine Geldabhebung beträgt der Mindestbetrag 50 USD. Hier fallen jedoch je nach Höhe des Auszahlungsbetrages Gebühren von maximal 25 USD pro Abhebung an. Zu beachten ist außerdem, dass vor einer Auszahlung das Verifizierungsverfahren gemäß dem Anti-Geldwäsche-Gesetz durchgeführt werden muss, wofür Kunden von eToro unterschiedliche Unterlagen (z. B. Kopie des Personalausweises) einreichen müssen. Nach Prüfung der Unterlagen wird das Handelskonto für Auszahlungen freigeschaltet.

Kundenservice und Demokonto

Der Kundensupport von eToro ist via Live-Chat, über Mail als auch telefonisch von montags bis freitags erreichbar. Stichprobenhafte Kontrollen haben gezeigt, dass die Mitarbeiter von eToro stets freundlich und hilfsbereit waren.

Als besonderen Service bietet eToro seinen Anlegern ein kostenloses Demokonto an, das mit Spielgeld ausgestattet wird. Hiermit können Anleger das Tradinggeschäft kennenlernen und ausprobieren, ohne dafür finanzielle Risiken einzugehen.

Darüber hinaus bietet eToro auch ein umfangreiches Bildungsangebot in Form von Lernvideos, Tutorials und Live-Webinaren. Auch der FAQ-Bereich ist sehr umfangreich ausgestattet und mithilfe einer Suchfunktion finden Kunden von eToro schnell das gewünschte Thema.


Vorteile
  • Trade ab 25€
  • größtes Investment-Netzwerk
  • Trader in Echtzeit kopieren
  • Moderate Spreads
  • Angebot aus 200 Aktien usw.
10.000
Zufriedene Kunden

Vor- und Nachteile von eToro auf einen Blick

Hier noch einmal zusammengefasst alle Vor- und Nachteile von eToro auf einen Blick:

  • regulierter Broker durch die CySEC/Registrierung bei der BaFin
  • Webseite komplett auf Deutsch
  • klassischer CFD-Handel und Social Trading
  • 100 Euro Mindesteinzahlung
  • Demokonto sowie umfangreiches Lernmaterial
  • zahlreiche handelbare Vermögenswerte; darunter auch digitale Währungen
  • niedrige Spreads/geringe Margin
  • keine Provision oder Kommission
  • mobiler Handel möglich
  • freundlicher Kundenservice
  • Auszahlungsgebühren

Bewertung von eToro

Nicht ohne Grund gehört eToro zu den beliebtesten Brokern und Social-Trading-Anbietern, denn die Zugangshürden sind gering und die Konditionen hervorragend. Positiv wird insbesondere bewertet, dass die Mindesteinzahlung lediglich 100 Euro beträgt und dass den Tradern zahlreiche Vermögenswerte zur Auswahl stehen. Hierunter finden sich auch die beliebten digitalen Währungen wie Bitcoin, Ethereum & Co. Von Vorteil ist außerdem, gerade für unerfahrene Trader, dass eToro ein kostenlos Demokonto sowie umfangreiche Lernmaterialien zur Verfügung stellt. Somit fällt die Bewertung von eToro äußerst gut aus: eToro ist ein seriöser und kompetenter Broker, der mit seinem Handelsangebot voll und ganz überzeugen kann.


#1 Testsieger

Gesamtbewertung:
Gratis Demokonto
JA