Bitcoins kaufen 2017

#1 Testsieger

Gesamtbewertung:
Gratis Demokonto
JA

 

Bitcoins kaufen

Bitcoins kaufen ist nicht schwer

Der Bitcoin (BTC) ist ein weitverbreitetes Zahlungssystem und wird daher auch digitale Münze genannt. Das bedeutet, es kann im Internet digital damit bezahlt werden für Waren und Dienstleistungen. Das Ganze wird über ein Peer- to- Peer-Verfahren abgewickelt. Der einfachste Weg Geld mit gering anfallenden Kosten zu tauschen. Die Währung der Zukunft wird deshalb auch digitale Münze auch genannt.

Wer das Zahlungsmittel nutzen möchte, benötigt lediglich einen PC , Bitcoin Software und Internet. Die digitale Währung wird am Computer durch die CPU oder der Grafikkarte errechnet. Es ist zwar für einige bestimmt schwer zu glauben aber es ist lediglich ein Rechenexempel von Datenblöcken.

Was sind Bitcoins?

Bitcoins ist digitales Geld, was nicht direkt in der Hand zu Verfügung steht, sondern es sind errechnete Datenblöcke, die verschlüsselt sind. Es entstehen dadurch zwei Wörter ein Mal Bit und ein Mal Coin. Der Bit stellt am Computer eine Speichereinheit dar und der Coin ist aus dem englischen und heißt Münze. Das Wort Bitcoin wurde das erste Mal im Jahre 2008 angesprochen.

Die ersten Bitcoin-Blöcke wurden dann im Jahre 2009 berechnet. Um diese Bitcoin-Blöcke zu berechnen, bedarf es einer besonderen Formel. Ebenfalls sind in dieser Formel auch zahlreiche Verschlüsselungen enthalten. Da die Berechnung sehr komplex ist, kann ein einzelner Computer dieses nicht berechnen, sondern nur minimale Bitcoins errechnen. Aufgrund dessen gibt es davon ein Bitcoin Netz, wo sich zahlreiche Computer anschließen, um zahlreiche Bitcoins zu errechnen. Ein einzelner PC würde dafür mehrere Monate benötigen.

Somit heißt es das es weder Münzen, noch Scheine gibt denn es läuft alles nur digital ab. Der ganze Prozess um Bitcoins zu erzeugen heißt Mining. Viele Onlinshops arbeiten im Netz auch mit Bitcoins vor allen Dingen dort, wo User sich Computerspiele oder Abos holen können.

Bitcoin-Brieftasche (Wallet)

Der Bitcoin Wallet auch Bitcoin-Brieftasche genannt ist ein Programm zum Empfangen und Senden von Bitcoins. Ebenfalls können diese auch im Bitcoin wallet gespeichert werden wie ein Kontostand abgefragt werden. Vorstellen kann man sich das Ganze, wie bei einem Mailprogramm wo E-Mails empfangen und gesendet werden können. Um Bitcoins an eine andere Person zu versenden, benötigt man dessen Adresse. Ebenfalls wird ein Vermittler benötigt oder sogar mehrere.

Dafür wird dann jeweils eine geringe Gebühr bezahlt. Leider kann ein irrtümlicher Transfer nicht mehr zurückgeholt werden.

Sind Bitcoins sicher?

Diese Thema wird immer wieder gerne sehr heiß diskutiert im Netz. Doch Sicherheitsexperten haben dies als sehr sicher eingestuft und auch sehr stabil nach einhergehender Prüfung. Es gibt daher keinen Grund die Sicherheit zu bemängeln, auch wenn dies im Netz immer wieder ein Thema ab und an ist. Ein Rückbuchungsbetrug kann ganz ausgeschlossen werden danach Bestätigung des jeweiligen Transfers dies nicht mehr umkehrbar zu machen ist.

Ein Protokoll speichert dauerhaft jede einzelne Transaktion. Die Bestätigung einer Transaktion dauert bis zu zehn Minuten etwa. Die Transaktion dagegen nur wenige Sekunden.

Vorteil und Nachteil von Bitcoin

Vorteile:

  • Die Währung ist nicht von einer zentralen Stelle abhängig.
  • Kein unkontrolliertes Geld drucken.
  • Niedrige Transaktionsgebühren
  • Stabilität
  • Sicherheit

Die Zahlungsfreiheit ist nicht eingeschränkt. Zu jeder zeit und an jedem Ort können Bitcoins gesendet und empfangen werden. Benötigt wird dazu lediglich nur ein Internetzugang am Computer oder über das Smartphone und die dazugehörige Software. Selbst in Online Casinos kann schon mit Bitcoins bezahlt werden.

Nachteile

  • Rechtsunsicherheit
  • Spekulationsanfälligkeit
  • Wertschwankungen
  • Missbrauchsgefahr

Bislang gehört der Bitcoin noch zu einer sehr jungen Währung und sehr verbreitet bei den Usern auch noch nicht. Teilweise kommt es auch noch zu sehr starken Kursschwankungen. Von einer länger anhaltenden Geldanlage sei zurzeit abzuraten, weil nicht abzusehen ist, wie sich der wert des Bitcoin noch entwickeln wird. Um Geld gewinnbringend anzulegen, sollte es überdacht werden und die herkömmlichen Optionen dafür verwendet werden.

Bitcoins kaufen und traden mit eToro

Zunächst einmal ist bei eToro eine Anmeldung notwendig. Die kann über eine E-Mail-Adresse erfolgen oder direkt über einen vorhandenen Facebook Account. Ist die Anmeldung abgeschlossen, kann im Web Trader oder auf der eigenen Profilseite eine Ersteinzahlung vorgenommen werden. Dabei liegt der Mindestbetrag der Einzahlung bei 200,00 Euro. Wird eine Banküberweisung getätigt kann dies bis zu einer Woche dauern alle anderen Einzahlmöglichkeiten ist das Geld in wenigen Minuten auf dem jeweiligen Handelskonto.

Mit unterschiedlichen Tradern kann Kontakt aufgenommen werden und ebenfalls können Statistiken eingesehen werden. Ein großer Vorteil dabei ist, dass unterschiedliche Strategien der Trader einfach über den CopyTrader übernommen werden können. Somit ermöglicht eToro einen sehr leichten Einstieg im Handeln auch für Anfänger. Als Einsteiger ist es daher sehr ratsam, das Demo-Konto mit allen zahlreichen Funktionen auszutesten. Somit kann der Einsteiger Erfahrungen sammeln.

Besser ist es immer, sich am Anfang auf wenige Trades zu konzentrieren denn diese hat man besser im Überblick. Immer drauf achten, welche Trades profitabel sind und diese weiterlaufen lassen. Profitable Trades sollten nicht zu früh geschlossen werden darunter kann der Gewinn leiden. Sinnvoll ist es auch die Trades im Voraus zu planen. Trades die Verluste bringen sollte früh genug gekappt werden.

#1 Testsieger

Gesamtbewertung:
Gratis Demokonto
JA

 

Bitcoins kaufen
5 (100%) 11 votes