Bitcoins kaufen mit Paypal 2017

#1 Testsieger

Gesamtbewertung:
Gratis Demokonto
JA

 

Bitcoin ist die wohl bekannteste Kryptowährung auf dem Markt und hat sich, seit sie 2008 auf den Markt gekommen ist, in ihrem Wert besonders gesteigert. Nach wie vor wird gerne in Bitcoins investiert. Der Kauf von Bitcoins kann jedoch zu einer Herausforderung werden, denn die Währung gibt es ausschließlich im Internet. Bitcoin per Paypal kaufen, ist daher eine der gängigsten Methoden und auch einfach in der Umsetzung.

Bitcoins – was steht hinter der Kryptowährung?

2008 war ein echtes Schicksalsjahr für alle Anhänger, die schon Jahre vorher von einer funktionierenden Kryptowährung geträumt haben. Satoshi Nakamoto ist der Name, der seitdem zu einem echten Mysterium geworden ist, denn bis heute weiß niemand, wer das wirklich ist, der die Bitcoins ins Leben gerufen hat. Fakt ist jedoch, dass die Kryptowährung einen echten Senkrechtstart hingelegt hat. Während die Bitcoins ganz zu Beginn noch für wenige Euro über den Tisch gegangen sind, haben sie heute einen Wert im vierstelligen Bereich.

Entwickelt wurde die Online-Währung vor allem mit dem Gedanken, dass es einen Gegenpart gibt zu den gängigen Währungen. Die Unabhängigkeit von Bundesbanken und Ländern sowie Staaten macht die Kryptowährungen so attraktiv. Zudem haben die Menschen kein Geld in den Händen. Die Zahlung mit der Währung erfolgt ausschließlich online und über einen zentralen Blockchain. Die Grundlage dafür ist ein Peer-to-peer-Netzwerk, auf das die Nutzer zurückgreifen. Die dezentrale Verbindung aller Teilnehmer ist ein Markenzeichen. So profitieren Inhaber und Interessierte davon, dass mit den Bitcoins auf der gesamten Welt gehandelt und gezahlt werden kann. Auch die Akzeptanzstellen nehmen zu. Gesammelt werden die Coins in einer virtuellen Geldbörse. Aus dieser heraus kann auch gezahlt werden.

Bitcoins kaufen mit Paypal – so funktioniert es

Paypal wurde, ebenso wie die Kryptowährungen, unter anderem mit dem Hintergedanken entwickelt, die Zahlungen einfacher zu machen. Der Anbieter ermöglicht ein bargeldloses Zahlen über das Internet. So ist es heute auch möglich, mit Paypal sogar Bitcoins zu kaufen.

Viele Nutzer wissen die Bezahlung über Paypal zu schätzen, da es sich hier um eine Plattform handelt, die den Käufern ein hohes Maß an Sicherheit verspricht. So gibt es beispielsweise den Käuferschutz. Allerdings sollten sich Interessenten auch bewusst machen, dass es sich bei Bitcoins um eine Kryptowährung handelt, die über das Internet übertragen wird. Man hat keine Waren in der Hand und es kann zu Problemen kommen, wenn der Käuferschutz aktiviert werden soll.

Um mit Paypal Bitcoins kaufen zu können ist es notwendig, einen Marktplatz zu nutzen. Einer dieser Marktplätze ist beispielsweise der Broker eToro. Trader haben die Möglichkeit, auf ihr Konto bei dem Broker Geld über den Online-Bezahldienst einzuzahlen und dieses Geld dann in Bitcoins zu investieren.

Eine ganze Zeit lang gab es auch die Möglichkeit, per Paypal Geschenkkarten zu kaufen, die dann in Bitcoins umgewandelt werden konnten. Inzwischen hat Paypal jedoch die Möglichkeit, direkt mit dieser Zahlmethode Bitcoins zu kaufen, deaktiviert. Dies hängt nicht zuletzt auch damit zusammen, dass der Bezahldienst eben keine Sicherheit bieten kann, wenn es um Bitcoins geht.

Nun wurde noch eine andere Variante entwickelt, um Bitcoins mit Paypal zu zahlen. Dafür ist es jedoch notwendig, in Second Life Linden-Dollars zu investieren. Es handelt sich hierbei um eine Währung, die in Second Life zum Einsatz kommt. Die virtuelle Welt hat viele Fans. Inzwischen gibt es Marktplätze, über die mit Paypal die Second Life Linden-Dollar gekauft werden können. Diese lassen sich anschließend gegen Bitcoins verkaufen. Das ist ein wenig umständlich und es ist deutlich einfacher, über den Broker zu investieren.

Trading bei einem Broker – investieren im Internet

Broker, wie IQ Option oder auch eToro, sind erste Anlaufstellen wenn es darum geht, mit Bitcoins das Trading zu starten. Aber nicht nur die Kryptowährung ist eine Möglichkeit, durch Investition sein Geld zu vermehren. Durch die große Anzahl an verschiedenen Brokern, die inzwischen online zu finden sind, können Trader auch ohne die Hilfe von einem Anlageberater ein Depot zusammenstellen. Investitionen und Handel mit binären Optionen, Aktien und Forex sind längst massentauglich geworden. Dabei ist es jedoch wichtig darauf zu achten, welche Vorteile der Broker mit sich bringt.

In erster Linie sollte er natürlich faire Renditen zu bieten haben und auf zu hohe Kosten verzichten. Jede Investition, die mit Kosten versehen ist, bringt immer eine reduzierte Rendite mit sich. Ein Brokervergleich ist dabei eine sehr gute Variante, um sich ein Bild von den Vorzügen der einzelnen Anbieter zu machen. Neben den Kosten sollten Anleger darauf schauen, wie das Handelsangebot aussieht. Wie groß ist die Menge an Handelsgütern und welche Auswahl wird überhaupt geboten? Gerade dann, wenn man gerne in Kryptowährung investieren möchte, ist die Auswahl noch sehr überschaubar gehalten.

Ein guter Broker ist auch so aufgestellt, dass er für seine Trader mehr ist als nur eine Anlaufstelle für den Handel. Stattdessen bietet er eine Plattform, um einen guten Einstieg in das Trading zu finden. Dies kann über einen sehr gut aufgestellten Akademie-Bereich erfolgen. Eine weitere Variante ist das Angebot von einem Demokonto. Über das Demokonto können Trader mit dem Handel beginnen und laufen dabei jedoch nicht Gefahr, Geld zu verlieren. Stattdessen wird Spielgeld eingesetzt, mit dem sich die Trades ausprobieren lassen.

Broker finden durch einen Vergleich

Bei der großen Auswahl an Brokern ist es heute gar nicht so leicht, einen passenden Anbieter zu finden. Online gibt es inzwischen jedoch recht viele objektive Vergleiche, auf die zurückgegriffen werden kann. Der Vorteil dabei ist, dass hier sowohl die Gebühren, als auch das Handelsangebot miteinander vergleichen werden. Schnell bekommen Trader so einen Überblick darüber, welcher Broker gut zu ihnen passen könnte.

Auch ein Test bei den möglichen Anbietern kann eine Option sein, eine Entscheidung zu treffen. Da viele Broker jedoch eine Mindesteinzahlung wünschen, die teilweise im dreistelligen Bereich liegt, funktioniert dies nur bei Anbietern, bei denen kostenfrei ein Konto eröffnet und der Handel mit geringen Beträgen gestartet werden kann.

#1 Testsieger

Gesamtbewertung:
Gratis Demokonto
JA

 

Bitcoins kaufen mit Paypal
4.8 (95.38%) 13 votes