Top Anbieter
Min. Trade
Promotion
Besonderheiten
Bewertung
Zum Anbieter
ab 25€
Bester Bitcoin Broker
100.000$ Demo Guthaben
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • Bitcoins handeln
  • In Bitcoins investieren
ab 10€
Kostenloses Demokonto
10.000$ Demo Guthaben
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • 24/7 Trading
  • Debit-und Kreditkarten
ab 50€
Kostenloses Demokonto
10.000$ Demo Guthaben
  • Schnelle und sichere Auszahlungen
  • +50 Indikatoren
  • 24/5 Trading

Bitcoins – was steht dahinter?

In den letzten Monaten kannte der Bitcoin-Kurs nur eine Einrichtung: Aufwärts! Auch die Marktkapitalisierung hat zugelegt. So beträgt diese rund 95 Milliarden US-Dollar, womit der Bitcoin an viele Top-Aktien wie Bayer oder Apple heranreicht. Der Bitcoin-Wert stieg allein in den vergangenen 12 Monaten um 600 Prozent; das Rekordhoch betrug 4.480 US-Dollar. Diese Kurssprünge sind vor allem für Trader interessant, denn im Bitcoin-Handel können gute Renditen erzielt werden.

Der Bitcoin-Handel erfreut sich aktuell größter Beliebtheit. Dies ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass das Trading über einen Online-Broker möglich ist und nicht nur den professionellen Investoren und Tradern vorbehalten ist. Auch Einsteiger können sich an den Bitcoin-Handel wagen und erfahren hierbei durch die Online-Broker wertvolle Unterstützung.


Vorteile
  • Regulierter und seriöser Anbieter
  • Eine Fülle von Lernmaterialien
  • Schnelle Auszahlungen
  • Viele verschiedene Kryptowährungen handeln
  • In Krypto-Fonds investieren
6.000.000
Zufriedene Kunden


Was sollte man über Bitcoins wissen?

Der Bitcoin (BTC) ist eine kryptographische Währung. Entstanden ist das Bitcoin-Netzwerk bereits Anfang 2009. Dabei werden der Kryptowährung folgende Eigenschaften zugeschrieben:

  • Fälschungssicherheit: Mithilfe des asymmetrischen kryptographischen Verfahrens, das digitale Signaturen nicht nur erzeugt, sondern auch überprüft, ist eine Fälschung von Einheiten oder Transaktionen nicht möglich. Zudem verhindert das Proof-of-Work-Verfahren das doppelte Ausgeben derselben Bitcoins.
  • Dezentralität: Das Bitcoin-System ist aufgrund der Peer-to-Peer-Struktur vollkommen dezentral. Bitcoins werden also anders als beispielsweise der Euro nicht physisch gedruckt bzw. von Zentralbanken erzeugt. Dezentral bedeutet hier, dass Bitcoins von vielen Menschen mit der entsprechenden Computerpower errechnet werden.
  • Zahlungen: Bitcoin-Zahlungen erfolgen ohne die Mitwirkung von Finanzinstituten und nur zwischen den Beteiligten. Die Bestätigung einer Transaktion kostet eine geringe Gebühr, die sich auf mindestens 0,0001 BTC beläuft. Zahlungen können nicht rückgängig gemacht werde, es leine zentrale Instanz gibt, die eine Rücküberweisung möglich machen könnte.
  • Anonymität: Im Bitcoin-System sind diejenigen, die Geld senden und diejenigen, die Geld empfangen anonym. Sollte also eine Zahlung irrtümlich erfolgen, ist man auf das Wohlwollen des Empfängers angewiesen, der dann vielleicht die unerwartete Zahlung auf das Konto zurücküberweist.

Vergleicht man die digitale Währung mit Aktien, so weist noch weitere Besonderheiten auf. Die sogenannten „Miner“ erzeugen kontinuierlich neue Bitcoins, weshalb also die Anzahl der weltweit verfügbaren Kryptowährung ständig weiterwächst. Dabei liegt die festgelegte Obergrenze bei 21 Millionen Bitcoins. Laut Experten dürfte es noch einige Jahre dauern, bis diese Grenze erreicht wird.

Anders als bei der Aktienausgabe, die den Börsenkurs erst einmal verwässern, hat das ansteigende Bitcoin-Volumen bisher noch keine negativen Auswirkungen auf den Preis. Aus diesem Grund wächst die Marktkapitalisierung der digitalen Währung noch einmal erheblich schneller, denn sie vom steigenden Kurs und auch von der steigenden Bitcoin-Menge entsprechend profitiert.


  • Kostenloses Demokonto in Höhe von $100.000
  • Handeln Sie die Kryptowährung auch Mobil
  • Mehr als 6.000.000 registrierte Nutzer


So funktioniert das Bitcoin-Trading

Der Handel mit den Kryptowährungen findet über einen Online-Broker statt. Es ist nicht notwendig, Bitcoins zu kaufen, denn es wird lediglich auf steigende oder fallende Kurse der digitalen Währung spekuliert. Da der BTC-Kurs nicht den üblichen Börsenschwankungen unterliegt, bietet dies sowohl Vorteile als natürlich auch Risiken. Grundsätzlich sind Tradinggeschäfte jedoch immer mit einem Verlustrisiko behaftet, dass dadurch reduziert werden kann, indem ein seriöser und vertrauenswürdiger Online-Broker für den Handel ausgewählt wird, der verschiedene Maßnahmen

zur Risikominimierung sowie Unterstützung anbietet.

Doch wie kann jetzt genau in Bitcoins investiert werden? Da ein Bitcoin aktuell teuer ist, kann ein Online-Broker, wie zum Beispiel eToro, genutzt werden, um nur in einen Bruchteil eines Bitcoins zu investieren. Das funktioniert mithilfe eines CFDs (Contract of Difference). Zu beachten ist, dass der Bitcoin-Kurs sehr volatil ist, weshalb man sich einer Handelsstrategie bedienen muss. Bei eToro besteht alternativ die Möglichkeit, einen erfahrenen Trader zu kopieren, indem das Discovery-Tool des Brokers genutzt wird.

Wie bei jedem anderen Basiswert auf einer Tradingplattform kann auch beim Basiswert Bitcoin eine Kauf-Position eröffnet werden, wenn davon ausgegangen wird, dass der Kurs steigt, oder aber eine Verkauf-Position, wenn angenommen wird, dass der Kurs fällt. Vorher sollte natürlich der Markt genau beobachtet werden. Günstig sind beispielsweise ein Kurstiefstand zum Kaufen und ein Höchststand um zu Verkaufen.

Trader sollten im Kopf behalten, dass die digitale Währung Bitcoin neu ist und dass sie es erst seit einigen Jahren gibt, sodass die Daten zum Kursverlauf noch gering sind. Es ist also sehr schwierig, mithilfe der technischen Analyse Langfristmuster zu erkennen. Da jedoch der Gesamttrend des Bitcoins positiv ist, kann auch davon ausgegangen werden, dass der Kurs vermutlich weiter steigen wird.

Auswahl des Online-Brokers

Bisher ist die Auswahl von Online-Brokern, die das Handeln mit Bitcoins anbieten, sehr übersichtlich. Generell gilt bei der Broker-Auswahl, dass der Anbieter verschiedene Voraussetzungen erfüllen sollte, da nur so ein sicheres Trading möglich ist. Deshalb sollte auf die folgenden Faktoren geachtet werden:

  • Sicherheit: Die Sicherheit bzw. die Seriosität eines Brokers sollte immer im Vordergrund stehen, denn die höchste Rendite bringt nichts, wenn der Broker dubiose Geschäftspraktiken ausübt. Eine staatliche Regulierung und/oder die Unterstellung einer Finanzaufsichtsbehörde geben bereits Hinweise auf die Seriosität eines Brokers. Zudem sollte auch immer geprüft werden, wie der Broker mit Kundengeldern umgeht. Wichtig ist hier beispielsweise, dass die Kundengelder separat vom Geschäftskonto verwahrt werden, damit diese im Insolvenzfall des Brokers nicht verloren gehen. Ein seriöser Broker wird seinen Kunden stets offen und ehrlich Auskunft über derartige Verfahren geben, weshalb sich Trader nicht scheuen sollten, Fragen in Bezug auf die Sicherheit zu stellen.
  • Höhe der Rendite: Selbstverständlich wünschen sich Trader eine möglichst hohe Rendite. Grundsätzlich sollten Online-Broker aber nicht nur in Bezug auf die Rendite verglichen werden. Einige Broker bieten beispielsweise sinnvolle Maßnahmen zur Risikominimierung an und zahlen dafür eine etwas geringere Rendite aus. Gerade für Anfänger im Bitcoin-Handel ist solch ein Broker empfehlenswert.
  • Demokonto: Nicht jeder Online-Broker bietet ein Demokonto an, was für professionelle Trader verschmerzbar ist. Für Anfänger ist es jedoch wichtig, dass sie den Bitcoin-Handel erst einmal mit Spielgeld ausprobieren und ihre ersten Erfahrungen sammeln können, ohne gleich Kapital zu verlieren.
  • Kundensupport: Ein gut erreichbarer Kundenservice ist viel wert. Von Vorteil ist es, wenn der Support des Brokers schnell telefonisch oder via Live-Chat erreicht werden kann, sodass Fragen schnell beantwortet und Probleme geklärt werden können.

Des Weiteren sollte auch darauf geachtet werden, dass persönliche Daten geschützt und Finanztransaktionen sicher sind. Auch hierzu geben seriöse Online-Broker entsprechende Informationen auf ihrer Webseite bekannt.

Fazit

Digitale Währungen liegen im Trend, sodass der Bitcoin-Handel attraktive Renditen ermöglichen kann. Wichtig ist hier, dass ein seriöser und vertrauenswürdiger Broker ausgewählt wird. Denn nur mit einem verlässlichen Partner an der Seite sowie dem erforderlichen Risiko- und Moneymanagement steigen die Chancen auf hohe Renditen.


#1 Testsieger

Gesamtbewertung:
Gratis Demokonto
JA



Bitcoin-Trading – so einfach ist der Handel mit der Kryptowährung
3.8 (75.38%) 91 votes